Wie wird der Winter 2014-15? Vom Sinn und Unsinn langfristiger Prognosen

Die Frage, was wir von dem bevorstehenden Winter zu erwarten haben,  brennt so ziemlich jedem Wintersportler auf den Nägeln. Während im Winter 2013-14 die Südalpen im Schnee versanken, agierte Frau Holle in den gesamten Nordalpen von Genf bis Salzburg recht sparsam.

Dabei sollte, wenn man den langfristigen Prognosen Glauben schenkte, der besagte Winter schneereich und äußert frostig werden.

Der Winter 2013/2014 wird voraussichtlich extrem frostig. Jung hat die Wetterdaten ausgewertet: „Beim Anblick dieser Karten wird einem richtig kalt.“

Quelle: http://web.de/magazine/panorama/winter-2013-2014-richtig-kalt-17818516

Wie es dann wirklich kam, siehe hier: https://freieberge.wordpress.com/2014/08/01/sudwinter-sind-autofahrerwinter-resumee-zum-winter-201314/
Heuer war man mit dem Veröffentlichen von Langzeitprognosen etwas zurückhaltender. Immerhin hat die ZAMG eine Drei-Monats Prognose online gestellt, der zu Folge der kommende Winter abermals von Südwestwetterlagen geprägt werden soll und somit zu mild werden dürfte

Saisonprognose November 2014 bis Jänner 2015

In den folgenden drei Monaten zeichnet sich ein deutlicher Trend hin zu überdurchschnittlichen Temperaturen ab……Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Saisonprognose nicht um eine exakte Vorhersage im Sinne einer 3- Tagesprognose handelt, sondern um eine grobe Abschätzung der mittleren Temperaturverhältnisse im Ostalpenraum

Quelle: http://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/produkte-und-services/saisonprognose?jahr=2014&periode=12

Interessant, dass die Neue Zürcher Zeitung genau das Gegenteil, nämlich einen eisig kalten Winter vorhersagt

http://www.nzz.ch/wissenschaft/klima/europa-koennte-ein-strenger-winter-bevorstehen-1.18436926

Bleibt noch eine alte Bauernregel zu betrachte, welche da lautet:

November kalt, nimmt dem Winter die Gewalt.   Dies würde nach einem deutlich zu warmen November im Umkehrschluss auf einen Kalten Winter schließen lassen.

Soweit so gut. Ich halte es diesbezüglich wie Sokrates: Ich weiß das ich nichts weiß und beschränkte mich darauf du betrachten was bisher geschehen ist. 

Riedberger Oktober 2014
24.10.2014 Beste Skitourenbedinungen am Riedberger Horn

Nach einem fulminanten Start Ende Oktober ging dem kommenden Winter gleich mal die Puste aus.  November und der Dezember bis zum heutigen Tag (23.12.2014) verliefen  deutlich zu mild. Auch die Niederschlagsmengen blieben unterdurchschnittlich. Lediglich in den Hochlagen der Südalpen konnte sich bereits eine ausreichende Schneedecke bilden.

besler 1
Klettern statt Skifahren Ende November 2014 am Besler im Allgäu

In den nächsten  Tagen ist kein markanter Wintereinbruch in Sicht. Alles was zeitlich darüber hinaus geht, ist Kaffeesatzlesen.

Wetterwerte Odorf 2014 bis Nov 2
Die Wetterdaten von Oberstdorf. Der November 2014 war deutlich zu warm und deutlich zu trocken. Quelle: DWD
Advertisements

Ein Kommentar zu “Wie wird der Winter 2014-15? Vom Sinn und Unsinn langfristiger Prognosen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s