Die Ötzigöttin

Steigt man von Vent in Richtung Martin-Busch-Hütte auf, so passiert man nach etwa 15 Minuten eine seltsame Steinfigur. Von der Form her könnte sie etwa als aufgerichteten Seeelefant mit Zackenkrone beschreiben.  Doch laut angebrachtem Schild handelt es sich bei dem Kunst-oder Kitschwerk um eine Göttin. Die Ötzigöttin.

oetzi Goettin

Lt Wikipedia ist eine Göttin:

Eine Göttin  ist eine weibliche Gottheit. In vielen Religionen wurden und in einigen werden gegenwärtig Göttinnen verehrt, deren Vorstellungen und Wirkungsbereiche oft mit Fruchtbarkeit, Mutterschaft, dem Werden und Vergehen und der Erotik verbunden sind, aber ebenso gibt es beispielsweise Kriegsgöttinnen, Meeresgöttinnen und Göttinnen des Wissens und der Weisheit

Nun,  Erotik kann ich bei diesem Teil wirklich nicht empfinden. Vielleicht Weisheit oder Wissen? Wer weis?

Einer Göttin liegt zumeist eine Religion zu Grunde. Nur welche? Muss man inne halten und die Göttin huldigen oder anbeten? Muss man ihr ein Opfer darlegen? Geld, ein Teil seines Essens, ein Schaf, eine Ziege oder eine Jungfrau?

Hat sie uns positive Lebensweisheiten hinterlassen? Zum Beispiel die „10 das gefällt mir“? Oder hat sie uns mit anderen Geboten bedacht? „Du sollst nicht in Sandalen über den Gletscher wandern“ Aber halt, genau an der Missachtung dieses Gebotes könnte ja der Ötzi  selbst gestorben sein.

Ist es eine gütige Göttin, die die Bewohner des Ötztals vor Lawinen, Steinschlag und Muren schützt. Oder eine rachsüchtige Kriegsgöttin, die genau diese Übel ins Tal schicken, wenn sie nicht ausreichend gehuldigt wird?

Was passiert wenn man Karikaturen von ihr zeichnet? Sprengen sich ihre Anhänger dann aus Protest darüber in die Luft oder wird man im nächsten Leben als Hund, Ratte oder Regenwurm geboren? Oder noch schlimmer als Skitourengänger in der Norddeutschen Tiefebene?

Wird das gar zu einer neuen Kult- und Pilgerstätte, die dem Ötztal noch ein paar zusätzlichen Übernachtungen bringt? Sieht die katholische Kirche in der Ötzigöttin nicht gar einen Konkurrenten? Ihr wisst schon “ Du sollst  keine anderen Götter neben mir haben“

Oder ist man in unserer Zeit nicht mehr so eifersüchtig, wie zu Zeiten des Alten Testament?

Fragen über Fragen, die wohl erst geklärt sind, wenn unser „Kunstwerk“ der Erosion und der Schwerkraft zum Opfer gefallen ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s