Touris auf unseren Straßen

Noch immer Ferien und die typischen Sommerurlauber suchen unsere Straßen heim. Während dank A7 und A 96 der Transitverkehr schön links und rechts am Allgäu vorbei fließt, erwischt uns die Invasion von Touris mit voller Wucht. Die Transitreisewelle oder der winterliche Ausflugsverkehr in die Skigebiete ist zeitlich und örtlich berechenbar. Der durchschnittliche Sommertouri macht den heimischen Berufs- und Freizeitpendlern flächig und ganztägig das Leben schwer. Keine ach so geschmähten Tagesausflügler die ihr Fahrzeug beherrschen und ein bestimmtes Ziel ansteuern, sondern völlig verträumte und geistig abwesend Typen gurken herum. Der typische, für nahezu alles zu
tollpatschige, nörgelnde Sommertouri bevölkert die Straßen. Bestimmte „Spots“ scheinen auf diesen Menschenschlag eine magische Anziehungskraft auszuüben. Zum Beispiel die
Strecke Hindelang-Oberjoch-Tannheim, sowie Oberstdorf inkl. der umliegenden Dörfer. So lange sie mit der Kutsche zum Vilsalpsee oder ins Oytal  fahren und dort ein überteuertes Kännchen Kaffee schlürfen, ist die Welt ja in Ordnung. Wenn  jemand , der schon zum gerade aus fahren zu ungeschickt ist,  sich auf einer Bergstrecke, wie dem Oberjochpass versucht, dann steht schnell mal der Verkehr. Da geht’s mit atemberaubenden 20 km/h den Pass hinunter. Plötzliche Bremsmanöver sorgen ebenso für Abwechslung, wie drängelnde Motorradfahrer und überholende
Rennradler. Es scheint, dass die gefühlte Breite es eigenen Fahrzeuges bei vielen Touris steigt, sobald man die 1000 m Meereshöhe überschritten hat. Anders lassen sich so manches Fahrmanöver nicht erklären.

Nachstehnd ein paar Beobachtungen aus den letzten Sommern

Tatort 1
Oberstdorf Walserstraße Einmündung Stillachstraße
Vor mir ein Golf Touran, Kennzeichen BOR xx xxx. Ein ganz ein korrekter. Ein Zone 30 Beachter! Mit der Vorfahrt nimmt er es hingegen nicht so genau. Aus der vorfahrtsberechtigten Stillachstraße fährt ein heimischer Handwerker mit dem Sprinter
ein. Nur durch Vollbremsung verhindert er einen Zusammenstoß. Dem Handwerker fliegt sein Werkzeug auf der Ladefläche umher. Der Touri gurkt unbekümmert weiter.
Tatort 2
Hindelang Richtung Oberjoch 18 Uhr
Abendlicher Berufs und Freizeitverkehr.  Ein fetter, sprittfressender SUV, Kennzeichen BO xx xxxx fährt mit atemberaubenden 30 minus x . Dahinter staut sich ca. 10 x OA, 2 mal OAL und 2 mal RE, darunter ein LWK und der Linienbus. Einer überholt. Nun klebt der LWK hinten dran. Als der Touri grundlos bremst, blinkt der LKW auf und hupt. Touri fühlt sich bedrängt, lässt aber irgendwann die Kolonne passieren. Als an unserem Ziel Parkplatz Hirschalpe den Rucksack gepackt und die Seile verstaut sind biegt genau dieser Touri ein. Eine übergewichtige Familie quillt heraus. Sie raucht eine, die Bälger spielen mit irgendeinem Elektronik-Schrott. Er macht ein Foto und dann wird wieder eingestiegen. In diesem Alter spielte ich noch im Bach mit Ästen und Steinen und hatte kein Übergewicht
Tatort 3
Umfahrung Tannheim
Einer mit Kennzeichen HSK gurkt mit gut 50 Richtung Gaichtpass. Hinter ihm eine buntgemischte Schlage. Auf Höhe M-Preis – Tannheim- blinkt er rechts und bremst ab. Fährt plötzlich links. Zwei haben schon zum Überholen angesetzt. Nur durch Vollbremsung verhindertdieser einen Unfall.
Tatort 4
Kleinwalsertal Ortsbereich Riezlern.Einer mit gelben Nummernschild und Wohnwagen biegt in eine ca. 20 % steile
Seitenstraße ein. Als er merkt, dass sich dort nicht der gesuchte Campingplatz befindet,versucht er zu wenden, was misslingt. Er fährt rückwärts wieder zur Hauptstraße hinab. Zumindest versucht er das. Nach 10 mstellt er den Wohnwagen quer. Ein LWK Fahrer einer heimischen Firma mit moosgrünen Fahrzeugen übernimmt schließlich das Steuer und stellt das Gefährt wieder auf die Hauptstraße in die gewünschte Richtung. Ein Betrieb und drei Anwesen waren ca. eine
halbe Stunde von der Außenwelt abgeschnitten.Touriplage

Eine beispielhafte Situation. Ein in einem Hindelanger Hotel stationierter Reisebus voll Kaffeetanten sorgt im Zusammenspiel mit tollpatschigen Mercedesfahrern für  eine wirksame Entschleunigung des Verkehrs auf dem Oberjochpass

Advertisements

Ein Kommentar zu “Touris auf unseren Straßen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s